zurück zur Übersicht
hardys
BEN MIT CLASSIFIED IN GIRONA!

Wenn man am Straßenrand sitzt und sich alle Besucher der Cafés nach rasselnden Freilaufgeräuschen umdrehen, jedes zweite Geschäft Fahrradartikel verkauft und selbst der Immobilienverkäufer in seinem Schaufenster Fahrräder ausstellt, dann muss man in Girona sein! Girona ist eine Stadt, in der jeder die Begeisterung am Radsport teilt und die die perfekten Voraussetzungen für herrliche Ausfahren bietet.

Neben zahlreichen Fahrradcafes, Konzeptstores der Fahrradhersteller und Geschäften mit trendiger Fahrradmode hat man als Radsportliebhaber auch auf den Straßen genügend zu staunen. Innerhalb der ersten Stunde begegnete ich am Hausberg Els Angel mehr Profis als im gesamten vergangenen Jahr. Neueste Trikots, Räder und Accessoires der WorldTourTeams konnten inspiziert, sowie gemeinsame Kilometer mit den Fahrern zurückgelegt werden. Auch ich hatte das Vergnügen ein besonderes Detail in der Radsportblase Girona zu präsentieren: meine neue Classifiednabe.

Traumschaltung

Eine Einfachschaltung, die die Funktionen einer Zweifachschaltung besitzt und darüber hinaus typische Probleme von zwei Kettenblättern an der Kurbel vergessen lässt? Klingt nach Wunschdenken, doch - diese Traumschaltung existiert!

Classified, ein belgisches Unternehmen, hat eine Nabe entworfen, die eine mechanische Untersetzung beinhaltet und so nicht sichtbar - aber durchaus spürbar - ein zusätzliches Kettenblatt für den Fahrer bereithält. Per Zusatzschalter am Lenker wechsle ich auf ein nicht sichtbares kleines Kettenblatt und habe damit Gänge zur Verfügung, die mich jeden steilen Anstieg erklimmen lassen. Stürze ich mich anschließend in die Abfahrt, bedarf es nur eines weiteren Knopfdrucks und ich habe wieder die passenden Gänge zur Verfügung. Diese geniale Technik ermöglicht feinste Abstufungen der Kassette und Probleme wie Kettenklemmer oder Unregelmäßigkeiten an Umwerfer und Schaltwerk gehören der Vergangenheit an. 

Einfach locker loskurbeln

Ein nettes Feature ist das Anfahren an einer Ampel, wenn zuvor abrupt abgebremst werden musste. Während meine Radkollegen beim Losfahren riesige Gänge wieder in Schwung bringen müssen, habe ich beim Warten bereits meinen Classifiedschalter am Lenker bedient und kurble mit einem Grinsen im Gesicht locker von der Kreuzung  weg.

Mein Eindruck von Girona vom vergangenen Jahr wurde nochmals bestätigt: Perfekte Straßen, wenige und an Radsportler gewöhnte Autofahrer, sowie eine herrliche Umgebung machen Girona zu einem wunderbaren Ausgangsort für Unternehmungen mit dem Rad. Ein Kuchen zum Abschluss in einem der Radsportcafes, in die man sein Rad selbstverständlich mit hineinnehmen darf und wo der Profi vom Nebentisch grüßt, ist Motivation genug, um sich am nächsten Tag wieder auf den Sattel zu schwingen. 

Vorfreude 

Der Ausflug in die Radsportwelt Gironas war spannend und am selben Ort nach jeder Tour in mein Bett kriechen zu können äußerst bequem. Allerdings hat eine Prise Abenteuer und das Erschließen neuer Gegenden mit Zelt und Schlafsack für mich noch mehr Reiz. So freue ich mich mit meinem perfekt abgestimmten Gravelbike in den kommenden Monaten verschiedenste abenteuerliche Reisen und Rennen bestreiten zu dürfen. 

Gruß Ben 

Hegelstraße 7
72663 Großbettlingen
Route planen >>
Zahlungsoptionen
Social Media
cart