zurück zur Übersicht
hardys
Bianchi Oltre

Custom-Aufbau Bianchi Oltre XR
Als Basis des Custom-Aufbaus diente das Topmodell „Oltre XR“ von Bianchi aus dem Jahr 2013 in der Teamlackierung des Vacansoleil-Teams.

Weitere Wünsche waren die neue Dura Ace Di2 11-Fach und ein Satz leichte und trotzdem alltagstaugliche Laufräder. Weitere Vorgabe war, dem von der UCI für Wettkampfeinsätze geforderte Mindestgewicht von 6,8 kg möglichst nahe zu kommen. Ansonsten durften wir uns austoben ☺

Dank des von Bianchi vorbereiteten Rahmens konnten wir dann sogar die Dura Ace Di2 Version mit innenliegendem Akku verbauen. Dieser klemmt in einer speziell dafür vorgesehenen Vorrichtung in der Sattelstütze. Aufgeladen wird ca. alle 2000 km per Micro-USB an der „Verteilerbox“ unterhalb des Vorbaus.

Apropos Vorbau, hier wählten wir das neue WCS C260 Modell von Ritchey aus Alu und den passenden WCS Evo Curve Lenker aus demselben Hause. Beides sind sehr solide und trotzdem nicht all zu schwere Komponenten.

Nachdem die elektronische Di2-11-Fach Schaltung ja komplett ohne Seilzüge verläuft entschieden wir uns auch bei den Bremszügen für das Beste was es auf dem Markt zu haben gibt. Verbaut wurden hier aus dem Hause NOKON weiße Bremsleitungs-Perlen mit kleinen Akzenten in den UCI-Farben. Leicht, funktionell und vor allem sehr individuell.

Bei den Laufrädern schließlich entschieden wir uns für die Mavic Ksyrium SLR, welche mit ihrer schwarzen Exalith-Beschichtung der Bremsflanke nicht nur eine längere Lebensdauer und ein besseres Nassbremsverhalten als „normale“ Alu-Felgen aufweisen, sondern auch optisch besonders edel wirken. Mit knapp 1400g ist der Laufradsatz zudem auch ein Leichtgewicht unter den Alu-Laufrädern. Die Laufräder sind natürlich für ganz normale Faltreifen, eben komplett alltagstauglich.

Alles in allem konnten wir damit einen wirklich gelungenen (optisch wie technisch) Custom-Aufbau realisieren. Das Rad ist mit diesen Komponenten sowohl technisch auf neuestem Stand, als auch funktionell absolut alltagstauglich. Der supersteife Rahmen und die präzise Duca Ace Di2 machen bei jedem Pedaltritt Lust auf mehr und das Rad scheint dem Fahrer in jedem Moment zuzurufen „Schneller, schneller,…“

Leider schafften wir es aber nicht ganz das vorgegebene Gewicht von 6,8 kg zu erreichen. Wir landeten abschließend bei knapp 100 g weniger, bei exakt 6,72 kg (inkl. Pedale, Flaschenhaltern und Tachohalter) ☺

Anbei ein Bild des Rads mit Wettkampflaufrädern und mehrere Bilder des Custom-Aufbaus

Hegelstraße 7
72663 Großbettlingen
Route planen >>
Zahlungsoptionen
Social Media
cart