zurück zur Übersicht
hardys
Laufräder – Tuning fürs Bike

Laufräder sind nicht nur ein individuelles Designmerkmal, sie haben auch einen unmittelbaren Einfluss auf die Performance des Bikes. Die rotierenden Massen müssen bei jedem Antritt neu beschleunigt werden. Und das Massenträgheitsgesetz besagt, dass kleine Massen hierfür weniger Energie benötigen. Daher kann mit leichten Laufrädern aus Carbon oder Aluminium die Performance des Bikes merklich gesteigert werden.

Nicht nur das Gewicht zählt - Ohne ausreichende Steifigkeit leidet die Kraftübertragung

Auch wenn konsequenter Leichtbau beim Sprint wie auch bei steilen Bergauffahrten für Begeisterung sorgt, so ist die Steifigkeit des Laufrades ebenso wichtig und darf nicht unter dem Leichtbau leiden. Seitliche Verwindungen, z.B. beim Wiegetritt wirken sich negativ auf die Kraftübertragung aus und ist das Vorderrad zu nachgiebig, leidet die Lenkpräzision merklich. Dies kann auch einen größeren Gewichtsvorteil schnell zunichtemachen. Alle bei HARDYS angebotenen Laufräder erfüllen diese Anforderungen bestens und haben sich bereits vielfach im praktischen Einsatz bewährt.

Carbon, Alu oder Stahl? – Einsatzzweck und Budget entscheiden die Materialwahl

Gute Laufräder aus Aluminium mit Stahlspeichen gibt es schon recht preisgünstig zu kaufen. Wer aber den Radsport zur Passion erhoben hat oder an Wettkämpfen teilnimmt, hat andere Anforderungen an die Komponenten seines Bikes. Bei den Laufrädern müssen Gewicht, Aerodynamik, Lager und Achsen optimal auf das Bike und den Einsatzzweck zugeschnitten sein.

Konsequenter Leichtbau mit hoher Verwindungssteifigkeit ist nur mit Materialien wie Carbon oder hochwertigen Aluminiumlegierungen zu erreichen. Allerdings haben diese Werkstoffe auch nachteilige Eigenschaften. So müssen z.B. die Bremsen auf die jeweiligen Laufräder angepasst werden.

HARDYS bietet eine große Auswahl verschiedenster Laufräder für alle Einsatzzwecke an. Und für eine ausführliche Beratung welche Laufräder die besten für dich und dein Bike sind, stehen dir die HARDYS Experten gerne zur Verfügung.

Eine wichtige Frage – Welchen Reifentyp möchte ich fahren?

Vor der Anschaffung von neuen Laufrädern sollte man sich mit der Frage nach den richtigen Reifen beschäftigen. Schlauchreifen benötigen ein anderes Felgenbett als Draht- und Faltreifen. Welcher Reifentyp der ideale ist hängt von persönlichen Vorlieben und dem gewünschten Einsatzzweck ab.

Folgende Reifentypen gibt es für moderne Bikes:

Schlauchreifen (Tubular oder Collé)

Beim einteiligen Schlauchreifen wird der Schlauch rundum in die Karkasse eingenäht. Der Reifen muss mittels speziellem Kleber oder doppelseitigem Reifenklebeband in das konkave Felgenbett der Schlauchreifen-Felge geklebt werden.
Ein großer Vorteil des Tubular-Tire sind seine Leichtlaufeigenschaften, da er konstant mit 10 Bar und mehr gefahren werden kann. Zudem zeichnen sich Schlauchreifen durch ein homogenes Federungsverhalten sowie einem besonders geschmeidiges Abroll- und Kurvenverhalten aus.
Die Felgen benötigen keine Felgenhörner und sind daher leichter als baugleiche Clincher-Felgen. Ein weiterer klarer Vorteil der Schlauchreifen liegt in seinen Notlaufeigenschaften. Auch bei einem Plattfuß bleibt der Reifen auf der Felge. Der Fahrer kann sicher ausrollen oder bis zum Eintreffen des Materialwagens langsam weiterfahren. Anschließend ist ein relativ schneller Reifenwechsel möglich.
Da Schlauchreifen nur sehr schwer zu flicken sind, werden sie meist nach einem Defekt entsorgt. Das macht den Schlauchreifen neben den hohen Herstellungskosten und dem aufwendigeren Montagehandling zu einer etwas kostenintensiveren Alternative gegenüber den Clinchern. Aus diesem Grund wird der Schlauchreifen überwiegend im Wettkampf eingesetzt, wo er seine Vorteile gänzlich ausspielen kann.

» Laufräder für Schlauchreifen im Shop anzeigen

Drahtreifen (Clincher)

Der Drahtreifen ist die klassische Variante eines Fahrradreifens. Ein Schlauch wird lose ins Felgenbett eingelegt und darüber kommt der eigentliche Reifen. Ein Drahtring im Reifenwulst verhindert, dass sich der Reifen unter Druck ausweiten und so von der Felge abspringen kann. Hierfür werden geeignete Felgen mit entsprechenden Felgenhörnern benötigt.Klare Vorteile der Clincher sind das einfache Handling und dass bei einem Reifendefekt meist nur der Schlauch ersetzt werden muss. Dies spart im Alltagsbetrieb einiges an Kosten. Außerdem sitzen die Drahtreifen dank den Felgenhörnern sehr zentriert und sicher in der Felge.Im Bereich der Lauf- und Abrolleigenschaften haben die Drahtreifen in den letzten Jahren zu den Schlauchreifen aufgeschlossen. Durch die Verwendung verschiedenster Karkassen-Materialien lassen sich die Fahreigenschaften der Reifen individuell beeinflussen.Ein Nachteil der Drahtreifen ist, dass es konstruktionsbedingt zum sogenannten „Snakebite“ kommen kann. Hierbei wird beim Durchschlag des Reifens auf die Felgenhörner der Schlauch an zwei nebeneinanderliegenden Stellen durchlöchert.

» Laufräder für Drahtreifen im Shop anzeigen

Faltreifen (Foldable Clincher)

Der Faltreifen ist ein Drahtreifen bei dem der Draht durch Schnüre aus Kunststoff-, Kevlar- oder Glasfasern ersetzt wurde. Dadurch lässt sich der Reifen zusammenfalten und problemlos mitnehmen. Zudem ergibt sich je nach Reifengröße eine Gewichtsersparnis von 50 - 100g. Die Felgen sind die gleichen wie für Drahtreifen. Die Montage von Faltreifen ist manchmal etwas schwieriger, weil die Reifen nicht von selbst einen Ring bilden.

» Laufräder für Faltreifen im Shop anzeigen

Schlauchlose Reifen (Tubeless)

Beim Tubeless-System wird wie bei heutigen Autoreifen kein Schlauch benötigt. Reifen und Felge sind so beschaffen, dass diese direkt aneinander abdichten. Hierfür sind spezielle Felgen und spezielle Reifen notwendig.Der Schlauchlose Reifen bietet einige Vorteile bei Schnelligkeit, Komfort und Pannensicherheit. Der Rollwiderstand ist geringer als bei manchen Wettkampfreifen und zudem kann der Tubeless ohne Leistungseinbußen mit einem geringeren Luftdruck gefahren werden. Das bringt deutliche Vorteile im Komfort und auf schlechten Strecken.
Gleichzeitig bieten Tubeless-Systeme eine hohe Pannensicherheit. Die Gefahr von Durchschlägen ist deutlich verringert und plötzlicher Luftverlust durch platzende Schläuche oder Ventilabrisse sind ausgeschlossen. Zudem funktionieren Tubeless-Systeme sehr gut im Zusammenspiel mit Pannenschutzflüssigkeiten. Kleinere Löcher werden sofort wieder abgedichtet. Allerdings wird bei einem kompletten Luftverlust ein Kompressor benötigt um den Reifen dicht aufzupumpen.

Derzeit werden Schlauchlose Fahrradreifen hauptsächlich im MTB Bereich eingesetzt.

Der besondere HARDYS Service - Laufräder mit Bereifung, komplett montiert bestellen

Bei uns im Shop kannst du jetzt alle Laufräder komplett mit montierten Clinchern oder professionell geklebten Schlauchreifen bestellen. Einfach bei der Bestellung die gewünschte Bereifung auswählen und die fahrfertigen Laufräder bequem nach Hause geliefert bekommen.

Hast du noch Fragen zu den Laufrädern oder welche die optimalen für dich und dein Bike sind? Oder möchtest du mehr zu den verschiedenen Reifentypen erfahren? Dann komm mit deinen Wünschen und Anforderungen auf uns zu oder vereinbare einen Termin mit uns: Telefon 07123 / 7261471 oder E-Mail info@hardys.tv.

Hegelstraße 7
72663 Großbettlingen
Route planen >>
Zahlungsoptionen
Social Media
cart